Die Weinlese 2021: Über Trauben, Trauben, Trauben...

 In Weinbau, Weine, Weingarten

Schneller als man schauen kann, ist die Weinlese 2021 bereits wieder Geschichte. Gestartet haben wir später als die Jahre zuvor, da das kalte Frühjahr die Reife verzögert hat. Das Wetter im Herbst zeigte sich jedoch beinahe durchgehend von seiner schönsten Seite und bescherte uns eine gut planbare und erfolgreiche Lese.

Neuburger, Chardonnay, Grüner Veltliner und die aromatischen Rebsorten machten den Anfang und bereits während der ersten Lesetage wurde klar, was der Jahrgang 2021 für uns bereithält: ein gutes Maß an Säure kombiniert mit perfekter Reife. Das ließ uns ein großes Spektrum an Methoden der Weinbereitung ausleben – von Ganztraubenpressung über Maischegärung bis hin zu Maceration Carbonique.

 

Kurze Zeit später durfte dann auch der Blaufränkisch vom Weingarten in den Weinkeller. Gerebelt oder Ganztrauben – Holz oder Edelstahl – oder darfs vielleicht doch eine Mischung sein?

 

 

 

Eine große Unterstützung dieser Lese war unsere Praktikantin Ernestine aus Deutschland. Sie begleitete uns zwei Monate lang mit ihrer fröhlichen Stimmung, guter Unterhaltung, viel Kraft, Ausdauer und Weinwissen. Danke für deine Hilfe!

 

So wie jedes Jahr hat uns unsere Lesemannschaft wieder mit Durchhaltevermögen und guter Laune an jedem Lesetag beeindruckt. Chapeu und danke für eine weitere großartige Lese!

Recent Posts

Leave a Comment

Contact Us

Wir freuen uns von Euch zu lesen!

Not readable? Change text.