Alle unsere Weingärten befinden sich in Jois. Als nördlichste Gemeinde am Neusiedlersee markiert der Ort das östliche Ende des Weinbaugebiets Leithaberg DAC. Die Wechselspiele aus See und Leithagebirge, Kalk und Schiefer, Weiß- und Rotwein machen die Weingärten hier so speziell – im positiven Sinn. Unsere wichtigsten Weine sind lagenrein ausgebaut.

Die Menschen im Ort nennen ihn seit jeher „Tannenberg“ (obwohl nur Föhren drauf wachsen). Er ist dem Ort vorgelagert und dem See am nächsten. Er wird wohl so eine Art Insel gewesen sein. Sein Südhang nennt sich Jungenberg, sein Nordhang Hackelsberg. Beide Lagen sind von Schiefer geprägt.

Am Gritschenberg zum Beispiel dominiert der Leithakalk. Es gibt nur wenige Stellen in Jois, wo er so rein zu Tage tritt. Er bringt Struktur, Länge und Kreidigkeit und ist für unsere Weine so wichtig, wie das Salz in der Suppe.

Weitere kalkdominierte Lagen in Jois sind der Ladisberg, Bergschmallister und nicht zu vergessen die Weingärten in der Ebene, deren Lehmböden eine hohe Kalkaktivität aufweisen.

Das Weinbaugebiet umfasst eine Vielzahl an Gemeinden nordwestlich des Sees und ist nach seiner eindrücklichsten geologischen Besonderheit, dem sogenannten Leithagebirge, benannt. Siehe auch www.leithaberg.at

Eine halbe Stunde von Wien, nicht unweit der ungarischen Grenze entfernt, lässt es sich hier gut leben.

Unsere Weingärten sind auf über 30 kleine Parzellen rund um den Ort Jois verteilt. Manchmal ärgerlich, weil ziemlich versprengt, haben wir auch schon von der guten Verteilung profitiert – etwa dann, wenn Hagel oder Frost zuschlugen.

Contact Us

Wir freuen uns von Euch zu lesen!

Not readable? Change text.